Übersicht

Unternehmensjurist (Inhouse Counsel) Bankaufsichtsrecht (m/w)

 
 

Als führende europäische Bank streben wir es an, in wahrhaft internationalen Dimensionen zu denken. Wir sind in 50 Ländern vertreten und bringen uns in den Regionen ein, in denen wir tätig sind. Hierauf aufbauend unterstützen wir die Menschen, die unsere Begeisterung für ein konstantes Wachstum und eine starke europäische Präsenz teilen.
Die HypoVereinsbank ist Teil der UniCredit, einer der größten Bankengruppen Europas. Zudem zählt sie zu den größten Finanzinstituten in Deutschland. Als fokussierte Universalbank betreibt die HypoVereinsbank Bankgeschäfte aller Art. Für die UniCredit verantwortet sie das gesamte Deutschlandgeschäft und ist gleichzeitig das Kompetenzzentrum für das internationale Investment Banking.

 

Der Bereich Regulatory Law ist in einem dynamischen, spannenden und anspruchsvollen Umfeld tätig und berät unsere Bank in allen bankaufsichtsrechtlichen Fragestellungen. Dazu gehören neben der Klärung von grundsätzlichen Auslegungs- und Anwendungsfragen bzgl. KWG, BRRD, CRD IV und CRR sowie im Rahmen von ausgewählten Einzeltransaktionen und Produktentwicklungen auch die rechtliche Begleitung von Auslagerungsvorhaben sowie die Klärung von Rechtsfragen zur Einlagensicherung und die Begleitung der zukünftigen (europa-)rechtlichen Weiterentwicklung des Aufsichtsrechts und deren spezifischen Implikationen auf unsere Bank.

 

Das erwartet Sie bei uns
Zur Verstärkung unseres bankaufsichtsrechtlichen Teams suchen wir am Standort München für den Bereich Legal zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) qualifizierte(n) Syndikusanwalt/-anwältin im Bereich Bankaufsichtsrecht.

Der Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit liegt in der Beratung der internen Abteilungen unserer Bank und umfasst u.a. die Rechtsberatung hinsichtlich folgender Themenkomplexe:
– bankaufsichtsrechtliche Fragen im Zusammenhang mit KWG, MaRisk, CRR, CRD IV, BRRD
– rechtliche Beratung zu eigenen Versicherungen unserer Bank (z.B. D&O-Versicherungen)
– Einlagensicherung
– Bankenabgabe
– Fragen im Zusammenhang mit dem Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz (ZAG)
– aufsichtsrechtliche Fragen im Zusammenhang mit konzerninternem Datenaustausch

 

Das bringen Sie mit
– Volljurist/-in mit überdurchschnittlicher fachlicher Qualifikation, möglichst belegt durch zwei
Prädikatsexamina („vollbefriedigend“)
– mindestens zwei Jahre einschlägige Berufserfahrung
– ausgeprägtes Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge
– service- und lösungsorientierte, proaktive Arbeitshaltung
– Fähigkeit, komplexe Sachverhalte unter juristischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten präzise zu
analysieren, klar zu strukturieren und eigenständig juristische Lösungen zu erarbeiten
– ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Bereitschaft, mit Kollegen aus verschiedenen Einheiten der
Bank und Gruppe (auch international) bei der Lösung unterschiedlichster Fragestellungen
zusammenzuarbeiten
– Einsatzfreude, Teamfähigkeit und die Bereitschaft, Veränderungen der betreuten Rechtsgebiete
fortlaufend zu begleiten
– hervorragende und verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift

 

Das bieten wir Ihnen
– Verantwortungsvolle und spannende Tätigkeit in einem internationalen Umfeld
– Arbeiten in einem kompetenten Team mit sympathischen Kollegen und anspruchsvollen internen
Mandanten, die im Markt einen hervorragenden Ruf genießen
– Individuelle, persönliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten im Konzern
– Arbeitsplatz im Herzen von München
– Eine durch Offenheit, Dynamik und Internationalität geprägte
Unternehmenskultur
– Sozialleistungen eines Großkonzerns
– Möglichkeit der Versicherung im berufsständischen Versorgungswerk
– eine teilzeitfähige Beschäftigung

 

Bewerbungsdetails

Einsatzort:                    München
Eintrittsdatum:            01.11.18
Beschäftigungsgrad:  Teilzeit
Kontakt:                         Dr. Stephan Fackler +49 89 378 21561 Isabelle Freis-Janik +49 89 378 25429
Bewerbung:                  www.careers.unicreditgroup.eu
Referenzcode:              DE-104-51550583-20180813-144708-DE